Programm
Haydns Baryton

KÜNSTLER

ESTERHÀZY ENSEMBLE
Michael Brüssing, Baryton
András Bolyki, Viola
Mária Andrásfálvy-Brüssing, Violoncello, Baryton

KOMPONISTEN

Joseph Haydn, Divertimento D-Dur (Hob.XI:40)
Luigi Tomasini, Divertimento G-Dur
Joseph Haydn, Duetto D–dur (Hob.XII:1) für 2 Violen di bordone
Divertimento G-Dur (Hob.XI:62)


Für kein anderes Instrument hat Joseph Haydn so viele Werke geschrieben wie für das Baryton, das Lieblingsinstrument seines Arbeitgebers Nicolaus Fürst Esterházy des „Prachtliebenden“. Neben dem Fürsten spielten es noch fünf weitere Mitglieder seiner Hofkapelle und komponierten auch dafür, wie der Konzertmeister Luigi Tomasini. Von Joseph Haydn sind allein 120 Trios noch erhalten. Das Baryton, das wie das Cello mit einem Bogen gestrichen wird, hat zusätzliche noch zu zupfende Saiten auf der Rückseite und ist entsprechend schwer zu spielen und daher auch selten zu hören. Mit dem Esterhazy Ensemble um den Barytonvirtuosen Michael Brüssing haben wir die Gelegenheit, dieses exotische Instrument mit seinem Repertoire in Frankfurt vorzustellen.