Programm
Sinfonietta Frankfurt

KÜNSTLER

Sinfonietta Frankfurt
Gesangssolisten der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main
Hubert Buchberger, Leitung
KOMPONISTEN

Christoph Willibald Ritter von Gluck: 
„Orfeus und Eurydike“ (1762)
konzertante Aufführung mit Zwischentexten
Eine richtige Oper hat sich die Sinfonietta in ihrem traditionellen Aprilprogramm vorgenommen, konzertant zwar, aber mit Zwischentexten, die den Verlauf der Handlung skizzieren und das Geschehen verständlich machen. Gluck komponierte dieses Werk vor genau 250 Jahren. Die Uraufführung am 5. Oktober 1762 am Wiener Hofburgtheater war noch kein durchschlagender Erfolg. Erst die  Aufführungen zwölf Jahre später in Paris ebneten dem Werk den Weg in das gän gige Repertoire. Die Solisten und auch der Chor kommen aus der Opernabteilung der HfMDK Frankfurt am Main, für die Sinfonietta Frankfurt ist es sicher eine spannende Erfahrung, Glucks neuen Opernstil, seine effektvolle, der inneren Dramatik der Handlung folgende und diese subtil ausleuchtende Orchesterbehandlung kennenzulernen.