Programm
Nur Streicher

KÜNSTLER

Collegium Instrumentale Frankfurt
Walter Forchert<,Leitung und Violine

KOMPONISTEN

Heinrich Ignaz Franz Biber, La Battalia
Franz Schubert, Rondo A-Dur für Violine und Streicher D 438
Johann Sebastian Bach, Ricercare a 6 aus dem Musikalischen Opfer BWV 1079
Felix Mendelssohn Bartholdy, Oktett Es-Dur für Streicher op. 20

Heinrich Ignaz Franz Biber, La Battalia Franz Schubert, Rondo A-Dur für Violine und Streicher D 438 Johann Sebastian Bach, Ricercare a 6 aus dem Musikalischen Opfer BWV 1079 Felix Mendelssohn Bartholdy, Oktett Es-Dur für Streicher op. 20 Prof. Walter Forchert, der langjährige erste Konzertmeister der Bamberger Symphoniker und gerade emeritierte Professor präsentiert mit den Studenten seiner Klasse der Frankfurter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst dieses vielgestaltige und spannende Programm in kleiner Streicherbesetzung. Bibers Schlachtengemälde aus dem Jahr 1773 mit dem genauen Titel: „Das liderliche Schwarmen der Musquetirer, Mars, die Schlacht undt Lamento der Verwundeten, mit Arien initirt und Baccho dedicirt“ eröffnet das Konzert. Das Rondo A-Dur komponierte Franz Schubert während einer intensiven Schaffensphase 1816 und ist eines von nur zwei konzertanten Werken. Es folgt Johann Sebastian Bachs sechsstimmiges Ricercar über das Thema von Friedrich dem Großen aus der Kunst der Fuge. Gekrönt wird der Abend mit dem meisterhaften Streichoktett des damals noch nicht 17 jährigen Mendelssohn, sicher dem bekanntestem Kammermusikwerk des Komponisten.