Programm
Ein letztes Konzert

KÜNSTLER

BUCHBERGER-QUARTETT
FRANKFURT AM MAIN

Hubert Buchberger, Violine
Julia Greve, Violine
Joachim Etzel, Viola
Helmut Sohler, Violoncello

Als Gast
Luise Buchberger, Violoncello
KOMPONISTEN

Joseph Haydn
Streichquartett Es-Dur op. 64 Nr. 6

Arnold Schönberg
Drittes Streichquartett op. 30 (1927)

Franz Schubert
Streichquintett C-Dur D 956
Im April 1974 wurde das Buchberger-Quartett von vier Studierenden der damaligen „Staatlichen Hochschule für Musik Frankfurt/M“ gegründet. Nach 40 Jahren Quartetttätigkeit hat sich das Buchberger-Quartett entschlossen, seine Konzerttätigkeit einzustellen. Es verabschiedet sich von seinem treuen Publikum in der Rhein-Main-Region in der Konzertreihe, in der es als Studieren de von Prof. Günter Weigmann seine Laufbahn begonnen hatte, mit einem Programm, das zentrale Anliegen des Quartetts in den Fokus rückt: Haydn war immer ein Thema, zuletzt in einer Gesamtaufnahme aller Streichquartette, das 3. Schönberg-Quartett war 1980 Pflichtstück beim Wettbewerb in Evian, und der damalige Gewinn des 1. Preises war sicher der größte internationale Erfolg des Quartetts, das Schubert-Quintett steht für die vielen Gäste des Quartetts (Viola, Violoncello, Klarinette, Klavier), mit denen zusammenzuarbeiten immer eine besonders inspirierende Erfahrung war.