Programm
Bläserkammermusik

KÜNSTLER

Hindemith-Quintett
Clara Andrada de la Calle, Flöte
Nick Deutsch, Oboe
Johannes Gmeinder, Klarinette
Sibylle Mahni, Horn
Richard Morschel, Fagott

KOMPONISTEN

Paul Hindemith
Kleine Kammermusik für fünf Bläser, op. 24 Nr. 2

Hanns Eisler
Divertimento für Bläserquintett, op. 4 (1923)

Harald Genzmer
Bläser-Quintett (1956/57)

Anton Reicha
Bläserquintett Es-Dur, op. 88 Nr. 2


Die Gattung Bläserquintett entstand am Ende des 18. Jahrhunderts aus dem Wunsch, für Bläser ein Pendant zum anspruchsvollen Streichquartett zu schaffen. Anton Reicha war der erste stilbildende Komponist für diese Besetzung. Während in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts nur wenig Musik für sie entstand, wandten sich die Komponisten des 20. Jahrhunderts ihr wieder stärker zu. Die „Kleine Kammermusik“ von Paul Hindemith ist ein Auftakt zum Gedenkjahr 2013 anlässlich seines 50. Todestags. Hindemith ist auch der Namensgeber des ausführenden Quintetts, das sich aus Solobläsern des Frankfurter Opernhaus- und Museumsorchesters und des hr-Sinfonieorchesters zusammensetzt.