Kammermusikabende Programm 2020/2021

Musik aus dem Ei
Preisträgerkonzert des Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft 2019
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Le Concert dans l’oeuf
Arthur Cambreling
, Violoncello / Viola da gamba
Mariona Mateu Carles, Kontrabass / Violone
Simon Wallinger, Cembalo

Mit Werken von Girolamo Frescobaldi, Jean Barriere, Karlheinz Stockhausen, Luigi Boccherini, Diego Ortiz

Ein Ei ist ein geschützter und zugleich fruchtbarer Raum. Die Schale trennt das Werden von der Welt, bringt Sicherheit und muss doch im richtigen Moment zerbrechen. Wir als Musiker arbeiten oft in einem Ei und sind doch Teil der Gesellschaft um uns herum. Auch die Komponisten, die wir spielen, sind mit dieser Dualität konfrontiert – jeder in seiner Weise und seiner Zeit. In diesem Konzert möchten wir die Musik vor dem Hintergrund ihres politisch-sozialen Kontextes neu hören und lebendig machen.


Spark - die klassische Band
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Andrea Ritter, Blockflöte
Daniel Koschitzki, Blockflöte / Melodica
Stefan Balazsovics, Violine / Viola
Victor PlumeDaz, Violoncello
Christian Fritz, Klavier

Mit Werken von Johann Sebastian Bach, Christian Fritz, John Lennon / Paul McCartney, Luciano Berio, Sebastian Bartmann

Spark denkt Klassik neu. Das Quintett stellt Bach, Vivaldi, Mozart & Co in einen frischen Kontext und schafft Anknüpfungsmomente mit den Klängen und dem Lebensgefühl der Gegenwart. Im Kern klassisch, nach außen eigenwillig, neugierig und unangepasst, schlagen die fünf Musiker ihr Ideenzelt auf einem offenen Feld zwischen Klassik, Minimal Music, Electro und Avantgarde auf. Lustvoll und lässig werden Stile gemixt und die zahlreichen Klangvariationen ausgelotet, die ihr reiches Instrumentarium aus über 40 verschiedenen Flöten, Violine, Viola, Violoncello, Melodica und Klavier zu bieten hat. Kein Stück gleicht dem anderen, und doch tragen sie alle die ureigene, unverwechselbare Handschrift.


Klarinettenquintette
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse

Dana Barak, Klarinette
Tim Vogler, Violine
Sena Mualla Umul, Violine
Miho Kawai, Viola
Lucas Fels, Violoncello

Johannes Brahms – Klarinettenquintett h-Moll op.115
Paul Hindemith – Klarinettenquintett op.30

Die Idealbesetzung von Streichern und Bläsern in der Kammermusik in zwei unvergänglichen Meisterwerken, aufgeführt von drei exzellenten Absolventen der Frankfurter Musikhochschule  mit ihren Professoren Lucas Fels, Cellist des Arditti Quartetts, und Tim Vogler, Primarius des Vogler Quartetts.


Kammermusikwettbewerb der Polytechnischen Gesellschaft
um 14:00 Uhr in der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst, Frankfurt

Jedes Jahr spielen Kammermusikensembles der Frankfurter Musikhochschule in unterschiedlichsten Besetzungen um den Kammermusikpreis der Polytechnischen Gesellschaft. Es ist ein öffentlicher Wettbewerb und immer ein spannendes und abwechslungsreiches Ereignis. Die Gewinner präsentieren sich im Mai in unserer Konzertreihe.


Von Österreich bis Venedig
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Carmen Artaza, Mezzosopran
Hilko Dumno, Klavier

Mit Liedern von Franz Schubert, Hugo Wolf, Richard Strauss, Robert Schumann, Felix Mendelssohn Bartholdy, Gabriel Faure, Ernest Chausson, Claude Debussy, Gioachino Rossini

Die österreichischen Komponisten Hugo Wolf und Franz Schubert bringen mit ihrer Musik die Begeisterung für die Natur und Kurzgeschichten von der Liebe zum Ausdruck. Nach einem romantischen Ausflug auf einer venezianischen Gondel und einem Spaziergang mit musikalischer Begleitung einer Mandoline erleben wir mit Gioachino Rossinis „Regata Veneziana“  einen  typischen venezianischen Abend, der mit einem Wettkampf auf der Gondel um die venezianische Siegesfahne endet.

 


Streicherquartett
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Konzert der Förderpreisträger des Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft 2019

Aavik Quartett
Hans Christian Aavik, Violine
Mona Verhas, Violine
José Battista Junior, Viola
Clara Franz, Violoncello

Claude Debussy – Streichquartett g-Moll op.10
Ludwig van Beethoven – Streichquartett C-Dur op.59/3

Sowohl Beethoven als auch Debussy waren musikalische Vordenker ihrer Zeit und bereiteten den Weg für die jeweils nachfolgende musikalische Epoche: Beethoven betritt die Schwelle zwischen Klassik und Romantik – Debussys Musik definiert den Wandel von der Spätromantik zum Beginn der Moderne.


Bach und die Gegenwart. Musik für 4 Gitarren
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Natalia Buitrago
Artur Miranda Azzi
David Kvaratskhelia
Christopher Brandt

Johann Sebastian Bach – Partita h-moll BWV 1001
Chiel Meijering – Are you afraid of the dark?
Johann Sebastian Bach – Drei Choralvorspiele
Christopher Brandt – Bis in den Himmel (UA)
Johann Sebastian Bach – Brandenburgisches Konzert Nr. 3 BWV 1048

„Nicht alle Musiker glauben an Gott, aber alle glauben an Johann Sebastian Bach“, wusste schon der Komponist Mauricio Kagel. Bachs Musik ist universell, sie funktioniert auch auf der Gitarre: Lehrende und Studierende der HfMDK Frankfurt musizieren Werke des Thomaskantors in Bearbeitungen vom Solo bis zum Gitarrenquartett und ermöglichen so eine frische Perspektive auf gern gehörte Meisterwerke. Komplettiert wird das Programm durch zeitgenössische Kompositionen, darunter eine Welturaufführung, die in ihrer Spielfreude und Virtuosität Bachs Musik wirkungsvoll kontrastieren und ergänzen.


Klavierquartett
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Malbec Klavierquartett
Carolin Grün, Violine
Maria del Mar, Viola
Dominik Manz, Violoncello
Anna Stepanova, Klavier

Ludwig van Beethoven – Klavierquartett Es-Dur op.16
Antonin Dvorˇak – Klavierquartett Es-Dur op.87

Ludwig van Beethovens Klavierquartett gehört zu seinen frühen Werken. In ihm zeigte der junge Komponist dem Wiener Publikum nicht nur seine Virtuosität als Pianist, sondern auch einen neuen, ungestümen Ton mit unvermittelten Akzenten und ungewohnten Modulationen. Antonin Dvoráks Es-Dur-Klavierquartett gehört, obwohl nicht so häufig gespielt, zu seinen bedeutendsten Kompositionen. Es integriert Einflüsse des Vorbilds und Freundes Johannes Brahms in eine ganz eigene Klangsprache voller griffiger Ideen, in einem unbekümmerten Ton und unter starkem Einfluss tschechischer Volksmusik.


Preisträgerkonzert
um 20:00 Uhr im Kundenzentrum der Frankfurter Sparkasse, Frankfurt

Gewinner des 23. Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft

Die Preisträger, die dieses Konzert bestreiten, haben sich im Januar 2021 der Jury gestellt. Zur Teilnahme aufgefordert waren kammermusikalische Besetzungen
mit mindestens zwei Mitgliedern. Mit diesem Projekt fördert die Polytechnische Gesellschaft die Kammermusikarbeit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Die Preisträger erhielten neben dem Preisgeld von 10.000 € intensiven Unterricht mit ihrem Ensemble und stellen die Ergebnisse ein halbes Jahr später in diesem Konzert der Öffentlichkeit vor.

 

Musik aus dem Ei
Preisträgerkonzert des Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft 2019
um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Schwalbach

Le Concert dans l’oeuf
Arthur Cambreling
, Violoncello / Viola da gamba
Mariona Mateu Carles, Kontrabass / Violone
Simon Wallinger, Cembalo

Mit Werken von Girolamo Frescobaldi, Jean Barriere, Karlheinz Stockhausen, Luigi Boccherini, Diego Ortiz

Ein Ei ist ein geschützter und zugleich fruchtbarer Raum. Die Schale trennt das Werden von der Welt, bringt Sicherheit und muss doch im richtigen Moment zerbrechen. Wir als Musiker arbeiten oft in einem Ei und sind doch Teil der Gesellschaft um uns herum. Auch die Komponisten, die wir spielen, sind mit dieser Dualität konfrontiert – jeder in seiner Weise und seiner Zeit. In diesem Konzert möchten wir die Musik vor dem Hintergrund ihres politisch-sozialen Kontextes neu hören und lebendig machen.


Klarinettenquintette
um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Schwalbach

Dana Barak, Klarinette
Tim Vogler, Violine
Sena Mualla Umul, Violine
Miho Kawai, Viola
Lucas Fels, Violoncello

Johannes Brahms – Klarinettenquintett h-Moll op.115
Paul Hindemith – Klarinettenquintett op.30

Die Idealbesetzung von Streichern und Bläsern in der Kammermusik in zwei unvergänglichen Meisterwerken, aufgeführt von drei exzellenten Absolventen der Frankfurter Musikhochschule  mit ihren Professoren Lucas Fels, Cellist des Arditti Quartetts, und Tim Vogler, Primarius des Vogler Quartetts.


Streichquartett
um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Schwalbach

Konzert der Förderpreisträger des Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft 2019

Aavik Quartett
Hans Christian Aavik, Violine
Mona Verhas, Violine
José Battista Junior, Viola
Clara Franz, Violoncello

Claude Debussy – Streichquartett g-Moll op.10
Ludwig van Beethoven – Streichquartett C-Dur op.59/3

Sowohl Beethoven als auch Debussy waren musikalische Vordenker ihrer Zeit und bereiteten den Weg für die jeweils nachfolgende musikalische Epoche: Beethoven betritt die Schwelle zwischen Klassik und Romantik – Debussys Musik definiert den Wandel von der Spätromantik zum Beginn der Moderne.


Klavierquartett
um 20:00 Uhr im Bürgerhaus Schwalbach

Malbec Klavierquartett
Carolin Grün, Violine
Maria del Mar, Viola
Dominik Manz, Violoncello
Anna Stepanova, Klavier

Ludwig van Beethoven – Klavierquartett Es-Dur op.16
Antonin Dvorak – Klavierquartett Es-Dur op.87

Ludwig van Beethovens Klavierquartett gehört zu seinen frühen Werken. In ihm zeigte der junge Komponist dem Wiener Publikum nicht nur seine Virtuosität als Pianist, sondern auch einen neuen, ungestümen Ton mit unvermittelten Akzenten und ungewohnten Modulationen. Antonin Dvoraks Es-Dur-Klavierquartett gehört, obwohl nicht so häufig gespielt, zu seinen bedeutendsten Kompositionen. Es integriert Einflüsse des Vorbilds und Freundes Johannes Brahms in eine ganz eigene Klangsprache voller griffiger Ideen, in einem unbekümmerten Ton und unter starkem Einfluss tschechischer Volksmusik.

 

Musik aus dem Ei
Preisträgerkonzert des Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft 2019
um 20:00 Uhr im Kulturforum Dortelweil, Bad Vilbel

Le Concert dans l’oeuf
Arthur Cambreling
, Violoncello / Viola da gamba
Mariona Mateu Carles, Kontrabass / Violone
Simon Wallinger, Cembalo

Mit Werken von Girolamo Frescobaldi, Jean Barriere, Karlheinz Stockhausen, Luigi Boccherini, Diego Ortiz

Ein Ei ist ein geschützter und zugleich fruchtbarer Raum. Die Schale trennt das Werden von der Welt, bringt Sicherheit und muss doch im richtigen Moment zerbrechen. Wir als Musiker arbeiten oft in einem Ei und sind doch Teil der Gesellschaft um uns herum. Auch die Komponisten, die wir spielen, sind mit dieser Dualität konfrontiert – jeder in seiner Weise und seiner Zeit. In diesem Konzert möchten wir die Musik vor dem Hintergrund ihres politisch-sozialen Kontextes neu hören und lebendig machen.

 


Klarinettequintette
um 20:00 Uhr im Kulturforum Dortelweil, Bad Vilbel

Dana Barak, Klarinette
Tim Vogler, Violine
Sena Mualla Umul, Violine
Miho Kawai, Viola
Lucas Fels, Violoncello

Johannes Brahms – Klarinettenquintett h-Moll op.115
Paul Hindemith – Klarinettenquintett op.30

Die Idealbesetzung von Streichern und Bläsern in der Kammermusik in zwei unvergänglichen Meisterwerken, aufgeführt von drei exzellenten Absolventen der Frankfurter Musikhochschule  mit ihren Professoren Lucas Fels, Cellist des Arditti Quartetts, und Tim Vogler, Primarius des Vogler Quartetts.


Streichquartett
um 20:00 Uhr im Kulturforum Dortelweil, Bad Vilbel

Konzert der Förderpreisträger des Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft 2019

Aavik Quartett
Hans Christian Aavik, Violine
Mona Verhas, Violine
José Battista Junior, Viola
Clara Franz, Violoncello

Claude Debussy – Streichquartett g-Moll op.10
Ludwig van Beethoven – Streichquartett C-Dur op.59/3

Sowohl Beethoven als auch Debussy waren musikalische Vordenker ihrer Zeit und bereiteten den Weg für die jeweils nachfolgende musikalische Epoche: Beethoven betritt die Schwelle zwischen Klassik und Romantik – Debussys Musik definiert den Wandel von der Spätromantik zum Beginn der Moderne.


Klavierquartett
um 20:00 Uhr im Kulturforum Dortelweil, Bad Vilbel

Malbec Klavierquartett
Carolin Grün, Violine
Maria del Mar, Viola
Dominik Manz, Violoncello
Anna Stepanova, Klavier

Ludwig van Beethoven – Klavierquartett Es-Dur op.16
Antonin Dvorak – Klavierquartett Es-Dur op.87

Ludwig van Beethovens Klavierquartett gehört zu seinen frühen Werken. In ihm zeigte der junge Komponist dem Wiener Publikum nicht nur seine Virtuosität als Pianist, sondern auch einen neuen, ungestümen Ton mit unvermittelten Akzenten und ungewohnten Modulationen. Antonin Dvoraks Es-Dur-Klavierquartett gehört, obwohl nicht so häufig gespielt, zu seinen bedeutendsten Kompositionen. Es integriert Einflüsse des Vorbilds und Freundes Johannes Brahms in eine ganz eigene Klangsprache voller griffiger Ideen, in einem unbekümmerten Ton und unter starkem Einfluss tschechischer Volksmusik.

Preisträgerkonzert
um 20:00 Uhr im Rathaus Friedrichsdorf

Gewinner des 23. Kammermusikwettbewerbs der Polytechnischen Gesellschaft

Die Preisträger, die dieses Konzert bestreiten, haben sich im November 2019 der Jury gestellt. Zur Teilnahme aufgefordert waren kammermusikalische Besetzungen
mit mindestens zwei Mitgliedern. Mit diesem Projekt fördert die Polytechnische Gesellschaft die Kammermusikarbeit der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main. Die Preisträger erhielten neben dem Preisgeld von 10.000 € intensiven Unterricht mit ihrem Ensemble und stellen die Ergebnisse ein halbes Jahr später in diesem Konzert der Öffentlichkeit vor.

 


Informationen und Service

Wichtige Hinweise für Kammermusikabende im Kundenzentrum Frankfurter Sparkasse:
Aufgrund feuerpolizeilicher Vorschriften können wir keinen Einlass mehr gewähren, wenn die maximale Platzkapazität erreicht ist. Wir empfehlen deshalb frühes Erscheinen. Sie haben freie Platzwahl.
Zudem bitten wir Sie außerdem, Mäntel, Jacken und größere Taschen an der kostenlosen Garderobe abzugeben.

Tonkünstlerkonzerte
Telefon 069.2641-2878

Programm- und Terminänderungenvorbehalten

 

Veranstaltungsorte

Kundenzentrum Frankfurter Sparkasse
Neue Mainzer Straße 49, Frankfurt

Bürgerhaus Schwalbach
Großer Saal Marktplatz 1 – 2, Schwalbach

Congress Park Hanau
Paul-Hindemith-Saal Schloßplatz 1, Hanau

Kulturforum Dortelweil
Dortelweiler Platz 1, Bad Vilbel-Dortelweil

Rathaus Friedrichsdorf
Hugenottenstraße 55, Friedrichsdorf

Hochschule für Musik und Darstellende Kunst
Eschersheimer Landstraße 37, Frankfurt

 

Eintritt

In Frankfurt, Schwalbach, Hanau und Friedrichsdorf ist der Eintritt frei.

In Bad Vilbel kostet der Eintritt 5 Euro; Schüler und Studenten 2,50 Euro. Der Erlös kommt der Musikschule Bad Vilbel zugute. Vorverkauf über telefonisch unter 06101.559 455 oder per E-Mail an tickets@bad-vilbel.de. Abendkasse ab 19:00 Uhr